Hey, ich bins Franziska!

LGBTIQ+ Paarfotografin und Familienfotografin in Wien, Mödling und Niederösterreich. Der schöne Bezirk Mödling war schon von klein auf mein Zuhause. Ich habe es schon immer geliebt, diese gewisse Nähe zur Stadt zu haben, aber auch ganz schnell in der Natur zu sein. In den letzten Jahren zieht es mich immer mehr an wundervolle Orte in der Natur und ich liebe liebe lieeeebe Sonnenuntergänge, egal ob mit oder ohne Kamera.

"Meine großes Ziel ist es, dass ihr bei mir ganz ihr selbst sein könnt und wir gemeinsam Erinnerungen schaffen, die euch genau so zeigen wie ihr seid. Sie begleiten euch ein Leben lang und versetzen euch immer wieder in diese wunderschönen Momente zurück."

Hey, ich bins Franziska!

LGBTIQ+ Paarfotografin und Familienfotografin in Wien, Mödling und Niederösterreich. Der schöne Bezirk Mödling war schon von klein auf mein Zuhause. Ich habe es schon immer geliebt, diese gewisse Nähe zur Stadt zu haben, aber auch ganz schnell in der Natur zu sein. In den letzten Jahren zieht es mich immer mehr an wundervolle Orte in der Natur und ich liebe liebe lieeeebe Sonnenuntergänge, egal ob mit oder ohne Kamera.

Du wünschst dir:

authentische Erinnerungen von dir und deinem Schatz / dir und deiner Familie.

eine Fotografin, die dich versteht und bei der du dich wohlfühlst.

Bilder von dir und deinem Schatz, die euch genauso zeigen, wie ihr seid. 

Bei jedem Shooting bin ich mit ganzem Herzen dabei, denn ich habe eine riesen Freude, eure Erinnerungen festzuhalten. Ich möchte viel mehr als nur Bilder mit euch schaffen. Ich möchte, mit diesen Bildern euer Herz berühren und ein Shootingerlebnis schaffen, auf das ihr immer mit einem riesen Lächeln im Gesicht zurückblickt. 

Herz

Ich bin selbst auch schon vor der Kamera gestanden und kenne auch die Sorgen, sich als LGBTIAQ+ Paar nicht zu 100% fallenlassen zu können. Manchmal steht eine Sorge dahinter, aber genau diese möchte ich euch nehmen. Ich verstehe eure Situation. Durch meine einfühlsame Art erschaffe ich eine entspannte Atmosphäre für wundervolle Erinnerungen.

Empathie

Natürliche und echte Bilder sind für mich von ganz besonderer Bedeutung. Ihr dürft bei mir genau so sein wie ihr seid. Durch meine authentische und lockere Art, helfe ich euch dabei, die Aufregung beim Shooting ganz schnell zu vergessen und eine wundervolle Zeit zu haben.

Natürlichkeit

Was du bei mir bekommst:

Meine LEistungen

Mein Weg zur Fotografie...

Schon als ich ganz klein war (ja, auch ich war mal klein) bin ich ganz oft mit der Kamera meines Papas durch die Natur gelaufen und hatte eine riesen Freude am Fotografieren.

Zu meiner Berufung als Fotografin bin ich aber über ein paar Umwege gekommen. Ich wusste immer schon, dass ich mit Menschen arbeiten möchte. Deshalb habe ich eine Ausbildung zur Sozialpädagogin gemacht und im Anschluss Ergotherapie studiert. Schon damals bei der Aufnahme zu meinem Ergotherapie - Studium wusste ich, wenn das nichts wird, möchte ich unbedingt eine Ausbildung in Richtung Fotografie machen. Ich wurde jedoch beim Studium aufgenommen, doch auch ein paar Jahre später hat mich diese riesen Leidenschaft zur Fotografie immer noch nicht losgelassen.

Im Jahr 2018 habe ich gemerkt, dass mir in meiner Festanstellung etwas fehlt und zeitgleich wurde meine Fotografie - Leidenschaft immer größer.  Schon nach dem ersten Paarshooting wusste ich: Das ist es, was ich machen möchte. Ich hatte so viel Spaß daran, dass ich beschlossen habe mutig zu sein und meiner großen Leidenschaft nachzugehen.

Meine Reise als Fotografin hat begonnen und ich habe sehr schnell gemerkt, dass es mich so unglaublich glücklich macht, die Liebe zwischen zwei Menschen oder in Familien festzuhalten. Ich selbst liebe es, Bilder aus meiner Kindheit durchzublättern und in Erinnerungen zu schwelgen. Das erfüllt mich immer mit großer Dankbarkeit. Da ist ein sehr emotionaler Mensch bin, verdrücke ich dabei ganz oft auch ein paar Tränen.

Ich kann mir für mich nichts Schöneres vorstellen, als für dich und deine Liebsten diese wertvollen Erinnerungen festhalten zu dürfen! 

Meine Mission

Warum ich tue, was ich tue

Mit etwa 17 Jahren habe ich eine Frau kennengelernt, die mich plötzlich total nervös gemacht hat. Davor habe ich immer nur Männer getroffen und noch nie so ein besonderes Gefühl gehabt. Ich war total nervös. Richtig hibbelig.
Zu diesem Zeitpunkt hat mein Weg zu mir selbst gestartet. Ich habe mich immer besser kennengelernt und schnell gemerkt, dass Frauen mich mehr anziehen.

Diese Zeit war geprägt von Angst, Unsicherheit und Kopfzerbrechen. Ich bin eine Person, die immer über alles sprechen möchte und mit der man über alles sprechen kann. Zirka ein Jahr später war der Zeitpunkt da, an dem ich mich endlich geöffnet habe und mit meinen Freund*innen und meiner Familie über meine Gefühle sprechen konnte. So schwierig diese Zeit auch war, ich bin in dieser Zeit so sehr gewachsen und konnte immer mehr ich selbst sein - das war ein wundervolles Gefühl.

Als Teil der LGBTIAQ+ Community verstehe ich deine Alltagsgeschichten, ich verstehe deine Ängste und Sorgen. Ich weiß, wie wichtig es ist, ganz man selbst sein zu können. Genau, deshalb habe ich es zu meiner Mission gemacht, einen Rahmen zu bieten, indem du einfach ihr selbst sein kannst. Du bist gut so, genau wie du bist, ganz egal ob du schwul, lesbisch, bisexuell, trans, inter, queer, hetero, nichtbinär usw. bist.

Du bist wundervoll, genau so wie du bist!

1. Auch wenn es auf den meisten Bildern nicht so wirkt, bin ich sehr groß. Mit meinen 182cm bin ich um einiges größer als der Durchschnitt. Auf Konzerten definitiv ein großer Vorteil und wenn mich eine liebe Oma im Supermarkt fragt, ob ich ihr aus dem höheren Regal etwas herausgeben kann. Hihi

2. Meine Partnerin und ich haben uns ohne jegliche Vorerfahrung im Sommer einen leeren Kastenwagen gekauft und ihn zum Camper ausgebaut. Und ich lieeeebe es. Das war so eine wertvolle Erfahrung und jetzt nutzen wir unsere Vandy für ganz viele tolle Abenteuer.

3. Ja, ich bin in Sachen Fotografie ein Autodidakt. Ich habe mir alles selber beigebracht und mich stets auf mein Gefühl verlassen, um die besonders emotionalen und echten Momente einzufangen.

4. Mein aller erster Berufswunsch war Pizzabäckerin. Ich denke, da war ich um die 3 oder 4 Jahre alt. Pizza habe ich immer schon geliebt, aber Fotografin passt doch besser zu mir. 


Jetzt anfrage senden!

4 Fakten über eure Fotografin